Modulationskontrolle mit Boardmittel in PowerSDR

Modulationskontrolle mit Boardmittel in PowerSDR,
eine Funktion die mir bisher so nicht bewusst war.
 

Wir kennen alle die Funktion REC und PLAY in PowerSDR um einen Mitschnitt bei Empfang zu machen und dann die Aufzeichnung wieder Auszusenden. Das aber auch der eigene Mitschnitt im TX Modus geht hatte ich bis jetzt noch nicht probiert und war doch sehr überrascht.

Diese Funktion eignet sich also hervoragen dazu die eigene Modulation zu testen.

Vorgehensweise:

Ich gehe mit kleiner Leistung auf Sendung und betätige dann die REC (Aufzeichnungstaste) sprechen meinen Text und beende mit nochmaligem drücken der REC Taste.

Nun kommt die Frage nach dem Abspeichern, die ich bestätige.

Jetzt habe ich die Möglichkeit, mir den aufgenommen WAV-File an zu hören (Play), hierbei ist kein TX-Profile eingeschaltet.

Als nächstes betätige ich wieder die PLAY-Taste und gehe aber auf Sendung (kleine Leistung) TX-Profile und COMP sind auch dabei noch nicht aktiv.

Jetzt schalte ich TX EQ und COMP ein und kann so meine Modulation (TX-Profile) beurteilen.

Auch kann ich zwischen den TX-Profilen umschalten um z.B. die unterschiedlichen Profile zu vergleichen, dabei muss ich nach dem Umschalten der TX-Profile wieder auf Sendung gehen.

Vorgefertigte Audiodateien abspielen:

Eine weitere Möglichkeit besteht noch darin den default Audiofile (SRDQuickAudio.wav) unter C:\Users\XXXX\AppData\Roaming\FlexRadio Systems\PowerSDR mRX PS um zu benennen und so verschiedene Audiodateien (CQ CQ) zum Abspielen bereit zu stellen, das XXXX steht hier für Benutzername.

Es gibt hier noch eine einfachere Variante, ich gehe im WAVE-Menu auf Add dann öffnet sich der Browser und ich kann dort mit der rechten Maus-Taste unter Windowsbefehlen die Datei umbenenne oder löschen etc.

Über diesen Weg erreiche ist auch das Verzeichnis (C:\Users\XXXX\AppData\Roaming\FlexRadio Systems\PowerSDR mRX PS) in dem auch meine Database ist, ohne das ich umständlich über den Explorer in das geschützte Verzeichnis gehen muss, dazu gebe ich unten bei Datei *.* und kann so alle Dateien in dem Verzeichnis sehen, das aber nur am Rande.

 

Das Abspielen der Audiofiles geschieht unter dem Wave-Menü oben in der Leiste, hierbei gehe ich auf Add, lade mir die entsprechenden Audiodateien.

Mit einem Doppelklick auf die Datei gelangen sie in die Playbackliste die ich dann mit Play abspielen kann, nicht vergessen auf Sendung zu gehen.

Wie schon geschrieben, mir war es nicht bewust das ich auch meine Aufnahme im Sendebetrieb mitschneiden kann, vielleicht war es für den ein oder anderen auch neu, natürlich gibt es auch die Monitorfunktion aber hierbei ist die Qualität deutlich schlechter.

 

73 Jörg de DD8JM

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Modulationskontrolle mit Boardmittel in PowerSDR"

Benachrichtige mich zu:
Photo and Image Files
 
 
 
 
Audio and Video Files
 
 
 
 
Other File Types
 
 
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung

hallo Jörg,
danke für deinen Hinweis.
Bei mir bleibt dabei die xxxx .Wav leer.
Ich nutze aber auch nicht das Audiocodec.
Beim Empfangsbetrieb wird die Wav richtig gespeichert.

Eventuell habe ich aber auch eine Einstellung im Setup falsch/anders gesetzt.

wpDiscuz
8 Besucher online
8 Gäste, 0 Mitglied(er)
Translate »