Das 4-m-Band ist ab 2.5. bis 31.8. eingeschränkt freigegeben

 
– Frequenzbereich 70,150 MHz bis 70,180 MHz
– nur ortsfeste Amateurfunkstellen
– nur für Inhaber eines Amateurfunkzeugnisses der Klasse A
– maximal 25 W ERP (!)
– alle Sendearten, sofern die belegte Bandbreite 12 kHz nicht übersteigt
– nur horizontale Antennenpolarisation
– keine Störung anderer Funkdienste

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Translate »