Red Pitaya 16bit, mein dritter Aufbau mit der Adapterplatine von Heinz DC5WW

Mein dritter Aufbau eines SDR-Transceiver auf Basis eines Red Pitaya ist fertig.

Als Trägerplatine habe ich wieder die Adapterplatine von Heinz DC5WW eingesetzt sowie einen Red Pitaya in der 16bit Ausführung.
Die Adapterplatine von Heinz kann ich nur empfehlen, hier habe ich alles, was ich für meinen SDR-Transceiver an Anschlüssen für die Peripherie benötige.

Als Gehäuse habe ich bei Ebay ein gebrauchtes Schroff-Gehäuse erstanden.
Frontseite und Rückseite wurden angepasst, die Beschriftung auf der Frontseite stimmt natürlich nicht mehr.

Das sind einige Bauteile aus meinem Fundus der vorherigen Aufbauten, die ich jetzt zum Teil wieder verwendet habe.

Verbaut habe ich einen Tiefpass (Split-) Filter von R3KBO EB104.ru in der 300W Version, bei meiner Anwendung deutlich überdimensioniert.

Bildergebnis für Splitfilter 300w

Endstufe 50W, wieder von KN-Electronic.

P104013550W-PA

 

Jetzt noch einige Bilder vom Aufbau.

Mit ins Gehäuse kommt noch als nächstes mein OSA 103 mini, die notwendigen Elemente habe ich auf der Frontseite schon vorgesehen.


Alternative Bauteile für den Aufbau eines SDR-Transceiver auf Basis eines Red Pitaya´s zu finden bei Ebay.

Endstufe gibt es in 12V und 24V Ausführung:

Tiefpassfilter mit BCD Eingängen:

Bandpassfilter mit BCD Eingängen:

RX/TX Umschaltung oder Tiefpass/Bandpass Umschaltung, wenn man keine BCD-Eingänge an den Filtern hat.

16 Kanal Analogschalter 4 bit BCD Eingang / 16 Analogausgänge, kann direkt an die Relaisplatine angelötet werden.

 

 

73, Jörg DD8JM

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Translate »