Bitte um Hilfe

Unterstützung und Hilfe rund um den Red Pitaya
Antworten
Benutzeravatar
DC6CM
Offline
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 28, 2019 6:11 pm

Bitte um Hilfe

Beitrag von DC6CM » Di Mai 28, 2019 9:51 pm


Ich habe in einem HAMLAB 80-10m die LAN Schnittstelle "zerschossen".
Der RP bootet nicht mehr nach einem Stromausfall während eines
nicht abgeschlossenem Update aus RP Box . Die im Forum beschriebene
Anleitung wie neue SD Karten Software fruchtet nicht. Auch ist der RP
über ping nicht zu erreichen. Gibt es einen "Klammergriff" beim RP
oder habe ich nun einen teuren Briefbeschwerer ??
vy 73 Klaus de DC6CM

Benutzeravatar
dj1yr
Offline
Beiträge: 20
Registriert: Mo Apr 24, 2017 6:14 am

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von dj1yr » Mi Mai 29, 2019 6:02 am


Moin,

hast du ihn direkt an den Rechner angeschlossen oder über einen Router mit DHCP, wenn direkt, dann würde ich den RP mal an einen Router hängen, dort in die verbundenen Geräte rein schauen und suchen welche IP der RP zugewiesen bekommen hat.

es gibt auch eine IP Konfigdatei auf der Speicherkarte, dort wird die fallback IP eingetragen und ist per default 192.168.1.100.

Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Offline
Beiträge: 297
Registriert: Mo Dez 01, 2014 1:41 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DD8JM » Mi Mai 29, 2019 9:06 am


Hallo Klaus,

es gibt hier im Forum noch historische Beschreibungen (veraltet) zur Installation der Software auf dem Red Pitaya.
Pavel hat im laufe der Entwicklung, diese deutlich vereinfacht.

Hier die Beschreibung aus den Red Pitaya Notes http://pavel-demin.github.io/red-pitaya ... ver-hpsdr/:
Erste Schritte:

Laden Sie die Zip-Datei mit dem Image der SD-Karte herunter (weitere Details zum Image der SD-Karte finden Sie unter diesem Link).
Kopieren Sie den Inhalt der Zip-Datei mit dem SD-Kartenimage auf eine SD-Karte.
Um die Anwendung automatisch beim Booten zu starten, kopieren Sie optional die Datei start.sh von apps/sdr_transceiver_hpsdr in das oberste Verzeichnis auf der SD-Karte.
Stecken Sie die SD-Karte in die rote Pitaya und schließen Sie das Gerät an.
Installieren und starten Sie eines der HPSDR-Programme.


Getting started:

Download SD card image zip file (more details about the SD card image can be found at this link).
Copy the content of the SD card image zip file to an SD card.
Optionally, to start the application automatically at boot time, copy its start.sh file from apps/sdr_transceiver_hpsdr to the topmost directory on the SD card.
Insert the SD card in Red Pitaya and connect the power.
Install and run one of the HPSDR programs.
Hierbei ist noch zu bedenken, dass Du nur die modifizierte Software von StamLAb für den HAMLAB benutzen kannst, zum einen die Firmware sowie auch PowerSDR.

73 Jörg, DD8JM

PS Man kann natürlich den Red Pitaya mit der originalen Software auch betreiben und testen, nur um zu sehen ob er ohne Stamlab startet.
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC9OE » Do Mai 30, 2019 12:21 pm


Hallo Klaus,

solltest Du trotz aller Bemühungen und Unterstützung der Kollegen hier nicht damit zurecht kommen, besuch uns doch einfach bei der HAM Radio auf unserem Stand beim DARC.
Wir haben ziemlich viel Erfahrung mit den STEMlabs, ich würde also denken, dass unsere Softies aus Deinem Briefbeschwerer wieder einen funktionsfähigen STEMlab machen können.

Bisher haben wir es jedenfalls noch nie geschafft einen STEMlab Softwaremässig kaputt zu kriegen....

73, Edwin - DC9OE / Charly 25 Team

Benutzeravatar
DC6CM
Offline
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 28, 2019 6:11 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC6CM » Di Jun 04, 2019 12:38 pm


Erst mal vielen Dank für die Antworten. Ich habe den RP wieder reanimiert
also kein Briefbeschwerer mehr.Der Fehler lag wohl bei mir ,ich bin nun mal
ein "HF Mann" und kein Software Freak da bin ich manchmal ein wenig Doof.
Ich hatte die entpackte Dateien auf die SD Karte kopiert und nix ging.Erst als ich
mit dem Win32Diskmanger die Linux Variante auf der SD Karte kopierte ging die
"Sonne"auf.

Im RP Tool gibt ja einen Updater dieser erkennt wohl die HamLab Version und
gibt sie aus. Bei mir .. 093 dann geht aber kein Scope Logikanalyser etc. zur Zeit
ist ...100 drin dann geht das wohl. Als ich den RP vor Kurzem Erwarb war die ..173
installiert und da ging das Funkgerät gar nicht bzw. teilweise ,es geht zur zeit die
HF Anzeige nicht 200mW obwohl die 10 Watt kommen .Dazu gab es schon Beträge
muß mich da mal durchhangeln. Es kommen bestimmt noch Fragen auf.
So das ist ein langer Sermon von mir nochmal vielen Dank
vy 73 Klaus de DC6CM

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC9OE » Mi Jun 05, 2019 12:09 pm


Hallo Klaus,

bzgl. des Wattmeters musst Du Dich nicht "durchhangeln..."
In Deinem HAMlab ist ganz simpel kein Sensor drin, der Dir die Leistung anzeigen kann.

Markus, DG8MG der bei uns die Software macht, hat Power SDR lauter schöne Features verpasst um unser neues CHALY 25 Mainboard zu supporten - allerdings hat er nach meinem Verständnis diese Features auch für die älteren Geräte und damit auch für Dein HAMlab freigegeben.
Damit erhältst Du alle SW Features die auf unserer Charly 25 Reihe laufen und kannst sie testen, sie nützen Dir allerdings wenig ohne die zugehörige HW.

Du könntest gegebenenfalls was basteln, dazu bräuchtest Du einen Messkopf mit Gleichrichter am Ausgang und den kannst Du in die 12Bit A/D Wandler des STEMlab Boards zurückführen.

Wir haben zwar auf dem C25 Mainboard einen eigenen A/D Wandler drauf, aber wenn das Board nicht vorhanden ist, wird soweit ich weiss alternativ der 12Bit A/D Wandler vom Stemlab abgefragt.

Leg versuchsweise ein veränderbare Spannung an den A/D wandler an und sie ob sich Deine Output Anzeige ändert.

Hoffe das hilft Dir weiter.

73, Edwin - DC9OE

PS. unserer Boards gibts unter www.smartradioconcepts.com

Benutzeravatar
DC6CM
Offline
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 28, 2019 6:11 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC6CM » Di Jun 11, 2019 3:04 pm


Hallo Edwin, ich habe schon vergeblich nach so etwas wie
ein Richtkoppler in der HF Unit gesucht und nix entdeckt.
Also Richtkoppler aus der Ecke gekramt und auf
Analog Input 0 =FWD und Input 1=REF geklemmt und
es tat sich was. Bei einer Gleichspannug von ca. > 0,5 Volt
springt die Anzeige auf von 20000mW auf 0. Das lässt sich
aber anpassen. Habt Ihr eine Zeitkonstante eingebaut denn
die Anzeige zappelt doch sehr beim Tune Betrieb ?

Nun klappt der RP soweit esrt mal Dank.

Es fehlt aber 15 m TX mässig kein TP vorhanden soweit
ist mir das klar. Da ich zu der bastelden Fraktion gehöre
würde ich die 3 TP's und die vermutlich fehlende IIC
Steuerung mit ULN Treiber nachbauen. Da es aber kein
Schaltbild gibt gestaltet sich das als schwierig und
ich sehe über den Umweg der Software eine Lösung
des Problemes. Da ich zuerst die 097-173 Software
drin hatte vermute ich das der U1 ULN 2803 für die
7 TP's und vieleicht ANT2 zuständig ist und die TRX
und Ruhestrom über die nach zu empfindenen Schaltung
zu realisieren . Vielleicht kann Markus etwas dazu sagen?
vy 73 Klaus

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC9OE » Di Jun 11, 2019 6:29 pm


Hallo Klaus, ich weiss nicht welche Version der Red Pitaya TRX HW Du hast, aber da die ganzen zugrundeliegenden Schaltungen von uns entwickelt wurden habe ich eine Idee.
Wenn Du 7 Tiefpässe auf Deinem Board hast geht natürlich auch 15m, weil 15m und 17m mit großer Wahrscheinlichkeit in einem Filter zusammengelgt sind.
(RP hat eigene Layouts gemacht deshalb kann ich das nicht so ohne weiters sagen)

Bei unserem jetzigen C25 Mainboard sieht das so aus :

6m
10m/12m
15m/17m
20m/30m
40m/60m
80m
160m

... macht genau 7 Tiefpässe....

Auf unserem Board ist natürlich ein Richtkoppler mit drauf - der hat zwei Anwendungen: mit Gleichspannungausgang für SWR Anzeige und Power, mit HF Ausgang für Predistortion.
In Zukunft liefert er uns evtl. auch noch die Phasenlage der Antenne für einen smarten Tuner.

Um bei Deinem Red Pitay TRX Board zu sehen wo die Tiefpässe enden kannst Du die PA auch an einem Wobbler betreiben (mit kleiner Leistung bitte) behelfsmässig könntest Du mit dem Bode Analyzer einen Versuch machen falls Du keine passenden Messgeräte hast.
Ich habs noch nicht damit probiert, ist aber vielleicht eine Idee (Du brauchst natürlich wenigstens ein 30dB oder 40dB Dämpfungsglied am Ausgang der PA um den Versuch zu machen - sonst brennst Du u.U. den RX Eingang ab..)

Was das Zappeln der Power Anzeige betrifft, ich frag Markus mal heute Abend - ist sicher easy da eine SW Lösung einzubauen die einfach einen average macht..

73,Edwin - DC9OE

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC9OE » Mi Jun 12, 2019 3:41 pm


Klaus, kleiner Nachtrag noch.

Das Anzeigengezappel das Du bemängelt hast lässt sich leicht beheben.

Das Tool dazu ist schon in Power SDR eingebaut.
Anzeigenverzögerung.JPG
Du findest es unter Analog Refresh, hier kannst Du die Zeit beliebig einstellen.

73,Edwin - DC9OE

PS. Tip kam von Markus DG8MG....

Antworten