Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Themen zum Projekt Carly-25
Antworten
Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DC9OE » Sa Feb 17, 2018 1:32 pm


Liebe OM's hier im Forum, das Charly 25 Team wird auf der Amateurfunktagung in München vertreten sein und zwar sowohl mit einem Vortrag (am Sonntag) als auch mit Exponaten auf dem Stand des OV Erding C25.
Wäre schön wenn wir viele der hier vertretenen OM's persönlich begrüßen dürften.

Was gibt es Neues zu berichten:

1.aktueller Stand der HW Entwicklung
- neues C25 TRX Board
- neues RX Filter Board
- ein Midi kompatibles Frontpanel mit integriertem 7" Display & Windows/Linux PC (Lattepanda)
- Ausblick über zukünftige HW Pläne

2. SW updates
- SW zum Midi kompatiblen Frontpanel
- Windows/Power SDR updates und Features (u.A. automatisch abstimmende Diversity Funktion)
- Linux / PiHPSDR update (ein Midi Treiber für unser Frontpanel ist in Arbeit)

3. Ausblick auf zukünftige HW und SW Ideen

Als Exponate werden wir die neuen Leiterplatten und wenn alles wie geplant läuft einen kompletten TRX mit dem neuen Frontpanel vorstellen.
(anbei schon mal ein erster Blick auf den im Aufbau befindlichen Prototypen)

Wir sehen uns in München ....

Best 73, Edwin - DC9OE

Ach ja und für alle die nicht dabei sein können werden wir später den Vortrag und einige zusätzliche Unterlagen auf unserer WEB page hinterlegen.
https://charly25-sdr.github.io/software/powersdr
Dateianhänge
IMG_8023.JPG
IMG_8022.JPG
IMG_8021.JPG

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DC9OE » Fr Feb 23, 2018 11:51 am


... kleiner Nachtrag noch, ich hab das Gerät gestern das erste mal gebootet und angefangen in Betrieb zu nehmen.
Chancen stehen also gut für eine Life Demo auf der AfU Tagung

73,Edwin
Dateianhänge
IMG_8025.JPG

Benutzeravatar
Uli DF5SF
Offline
Beiträge: 108
Registriert: Do Mär 31, 2016 6:32 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von Uli DF5SF » Fr Feb 23, 2018 12:11 pm


Hallo Edwin,

auf der HAM habt ihr eine Linux-Version (basierend auf piHPSDR) vorgestellt.
Wie weit seit Ihr mit deren Umsetzung ?
Wir sehen uns in München
73 de Uli, DF5SF

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DC9OE » Fr Feb 23, 2018 4:09 pm


Halo Uli, ja Linux ist auch in Arbeit mit PiHPSDR wie angekündigt.
Ist noch etwas mehr Aufwand weil PiHPSDR nicht von Hause aus Midi als Schnittstelle integriert hat.
Treiber ist aber in Arbeit so dass wir in der Lage sein werden auf der gleichen HW sowohl PowerSDR als auch PiHPSDR zu demonstrieren.
Die Linux Variante wird aber vermutlich noch nicht bis zur Afu Tagung laufen.

Wir sehen uns in München.

73,Edwin - DC9OE

Benutzeravatar
DF5WW
Offline
Beiträge: 49
Registriert: Sa Jul 02, 2016 12:11 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DF5WW » Mi Feb 28, 2018 2:55 pm


Hi Edwin,

toll das ihr auch hier bei cqNRW über das Projekt berichtet. Leider ist Munich "to far away from me" aber schonmal
toll das ihr den Vortrag auf eurer HP veröffentlichen werdet. Wie sieht es mittlerweile mit der Verringerung der
Latenzen bei CW aus und/oder was ist da evtl. noch in Planung ? Video auf der HP von der Vorführung wäre auch
nicht schlecht. Mit Augenmerk auch auf schnelleres CW ?

Gruss, Jürgen, DF5WW
dessen RP Projekt derzeit auf Eis liegt weil ich durchaus daran Denke auf C25 Komponenten umzustellen ... ;) ;)
73´s, Jürgen, DF5WW ;) ;)

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DC9OE » Do Mär 01, 2018 11:50 am


Hallo Jürgen,
die Latenzprobleme sind meines Wissens durch einen zusätzlich direkt am RP betriebenen Codec behoben.
Unsere CW Spezialisten hatten da nichts mehr zu bemängeln.
In meinem Demo TRX ist der CODEC noch nicht angeschlossen aber das werde ich die nächsten Tage machen so dass wir auf der Afu Tagung CW demonstrieren können.
Ist sicher kein Problem dann ein kleines Video zu erstellen und auf unserer Homepage abzulegen.

Was wir relativ kurzfristig noch ergänzen werden (ich hoffe bis zur Ham Radio) ist ein Extension Board das dann folgende Features addiert:
- Abschwächer zur automatischen Pre-Distortion Einstellung
- Abschwächer und Vorverstärker für 2. RX Empfangskanal
- zusätzlichen RX Treiber im Falle dass ein modifizierter RP ohne analoges Frontend (also auch ohne TX Verstärker) benutzt wird
(dann ist der TX Pegel nur bei ca. 3dBm das reicht nicht für die PA)
- Relaisumschaltung um die RP Anschlüsse nach außen führen zu können
(ergibt dann mehr oder weniger die gleichen Messmöglichkeiten wie im HAMLAB, mit Ausnahme 1MOhm Eingang - bei uns wird alles 50Ohm sein, meine bevorzugte Anwendung dafür ist die VNA Applikation - ich werde evtl. einen Richtkoppler direkt in den TRX mit einbauen und eine VNA Messmöglichkeit auf die Frontplatte führen)

Unser RX Filterboard ist übrigens dafür ausgelegt auch das vom RP kommende TX Signal zu säubern, das ist notwendig um auf 6m ein sauberes Signal zu erzeugen ansonsten macht der RP zu viele Nebenwellen und ist für TX auf 6m eher unbrauchbar.

Soweit der Status, ich hoffe das hilft Dir weiter.

73,Edwin

Benutzeravatar
DF5WW
Offline
Beiträge: 49
Registriert: Sa Jul 02, 2016 12:11 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DF5WW » Do Mär 01, 2018 1:22 pm


Hallo Edwin,

Danke für die Antwort. Die Geschichte mit dem Codec kenne ich und bei mir werkelt der (nach Quarztausch) auch. Leider
verbessert er das, eher schlechte, CW Verhalten des RP nur aber das Non plus Ultra ist das noch nicht wirklich. Schnelles
CW mit QSK ist eher nicht wirklich möglich. Dachte ihr hättet auch da evtl. noch eine bessere Lösung gefunden, HI ...

Die anderen Geschichten werde ich mal im Auge behalten, vor allen Dingen wenn dann irgendwann mal die 20 (25) Watt
Variante kommt. Das war ja, soweit ich weis, auch noch eine Planung.

Messtechnisch will ich mit dem Ding eher garnichts machen, es soll halt irgendwann mal ein Standalone werden der mit
25 Watt dann auch gleich das legale Limit für 6 m hat. Eine 100 W Station brauche ich nicht wirklich aber 6-8 dB mehr
als bei 5W machen dann im Pileup schonmal was aus, HI ... Auch wenn das bislang für immerhin gute 260 DXCC Entitäten
auf KW gereicht hat mit Indoor Antennen ...

;) ;)
73´s, Jürgen, DF5WW ;) ;)

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DC9OE » Do Mär 01, 2018 1:58 pm


Jürgen, ich werde die CW Latenz nochmal testen lassen wenn mein TRX läuft, bin selbst kein CW Guru.
Update dann auf unserer WEB page.

Was die 20W PA betrifft, Du siehst sie oben auf dem Foto im Gerät, sie existiert also schon als Prototyp,
Ich bastele noch an der Verbesserung einiger Parameter, das kann noch ein bisschen dauern.

Mehr dann nach der Tagung.

73,Edwin

Benutzeravatar
DK5QH
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 04, 2017 8:56 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DK5QH » Sa Mär 17, 2018 8:00 pm


Hallo Edwin,
ich habe mir gerade das Video von Eurem Vortrag angesehen. Eure Ergebnisse sind sehr eindrucksvoll. Ich habe gelernst, dass wir in Zukunft die angepasste Software über Eure Webseite bekommen, aber wie ist das Thema Hardware geplant (neue Platine, Filterplatine,...)? Bekommen wir Unterlagen, Eagle-Dateien oder Platinen über Euch?

73s Ernst

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Charly 25 auf der Amateurfunktagung in München

Beitrag von DC9OE » Mi Mär 21, 2018 10:58 am


Hallo Ernst,
zunächst einmal schönen Dank für Dein Interesse an unserem TRX.
Ja, wir waren in der Tat überrascht über den großen Zuspruch auf der AFu Tagung es sind einige OM's an uns herangetreten mit dem Wunsch das Gerät nachbauen zu wollen.
Im Moment ist es so dass es erst ein Gerät gibt an dessen Perfektionierung wir sowohl auf der HW als auch auf der SW Seite arbeiten (der TRX soll z.B sowohl unter Windows als auch unter Linux mit der gleichen HW lauffähig sein).
Gedacht war dann mehrere Geräte im OV aufzubauen, in sofern kommen wir natürlich nicht umhin alle Komponenten einschliesslich der Mechanik in einen reproduzierbaren Zustand zu bringen.
Wir werden mit dem TRX in Dayton und auf der HAM RADIO vertreten sein um zu sehen ob es wirklich einen größeren Bedarf gibt.

In welcher Form wir dann den Nachbau in größerem Umfang ermöglichen wollen /können ist derzeit im Team in der Diskussion.

Machbar ist vermutlich die Bereitstellung von Leiterplatten, Bestückungsplänen und Stücklisten sowie die Bereitstellung der mechanischen Pläne oder evtl auch mechanischer Komponenten da wir diese für unsere OV Geräte sowieso brauchen.
Die Möglichkeit einer SMD Teilbestückung bei der Fertigung der Leiterplatten werde ich erkunden.
Wie weit wir die Möglichkeit haben komplette Bausätze zu erstellen ist ebenfalls in der Diskussion.
Die Bereitstellung kompletter Baugruppen ist nicht so einfach zu klären, wir sind hier auf externe Partner und deren Willen unsere Ideen umzusetzen angewiesen.

Die Layouts im Eagle Format wird es aus Gründen des Urheberschutzes nicht geben das richtet sich ausdrücklich nicht gegen Funkamateure aber es gibt einfach zu viele begeisterte fernöstliche Nachbauer.

Ich hoffe die Antwort hilft Dir auch wenn sie noch nicht die brennende Frage klärt wann denn endlich was verfügbar ist - hier muss ich leider um ein bisschen Geduld bitten.

Best 73, Edwin - DC9OE

Antworten