Bitte um Hilfe

Unterstützung und Hilfe rund um den Red Pitaya
Antworten
Benutzeravatar
hajodo
Offline
Beiträge: 28
Registriert: So Jun 19, 2016 1:45 pm

Bitte um Hilfe

Beitrag von hajodo » Sa Okt 13, 2018 11:53 am


Hallo zusammen,

habe mir bei RedPitaya das STEMlab SDR transceiver Module gekauft.
Bekomme es leider nicht zum laufen.
Habe von Pavel das red-pitaya-alpine-3.6-armhf-20180523 Image auf die SD-Karte aufgespielt und unter \apps\ das stemlab_sdr_transceiver_hpsdr aufgespielt.
Die start.sh habe ich im Root Verzeichnis installiert.

Das System startet auch ordentlich und die gelbe LED geht nach einer kurzen Zeit aus.
Dann starte ich PowerSDR Charly 25 HAMlab Stemlab.
Soweit alles OK.
Unter Setup habe ich HAMlab / STEMlab eingestellt.
Bei Power on kommt nun folgende Fehlermeldung:
Error starting HPSDR hardware you have Metis 0.0, Mercury 3.3, Penny 1.7

Wenn ich im Setup auf Hermes oder HPSDR einstelle ist mein System empfangsmäßig I.O.
Sendemäßig funktienert es aber nicht. Die PTT schaltet es kommt aber keine Power raus.

Was mache ich falsch?
Hat jemand das gleiche System im Einsatz?
Welches Image bzw. welche Software verwendet ihr?

Vy73 Hajo (DL8DH)

Benutzeravatar
DH1KLM
Offline
Beiträge: 141
Registriert: Sa Mär 26, 2016 9:12 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DH1KLM » Sa Okt 13, 2018 2:10 pm


Hallo,

mit STEMlab SDR transceiver Module meinst du das C25 10W PA/Filter Modul ?
Wenn ja würde ich, um eventuelle Kompatibilitätsprobleme auszuschließen, zur Inbetriebnahme das Original Image von Red Pitaya verwenden.
Nur so kannst du sicher sein dass alles richtig funktioniert. Erst wenn das der Fall ist würde ich das Image von Pavel mit der
passenden stemlab_sdr_transceiver_hpsdr App verwenden.
73 de Sigi, DH1KLM

Benutzeravatar
DK5QH
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 04, 2017 8:56 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DK5QH » Sa Okt 13, 2018 3:17 pm


Hallo Hajo,

Du mußt die angepasste HAMlab-Software verwenden http://downloads.redpitaya.com/hamlab/h ... 17.img.zip, zu finden in der Doku zum HAMLAB . Das Modul ist identisch mit dem Charly25-Modul, es ist ebenfalls im HAMlab verbaut. Die Software wurde von Markus, DG8MG auf einem älteren Softwarestand von Pavel ergänzt und enthält die notwendigen Steuerungen des Moduls z.B. S/E-Umschaltung über den I2C-Bus. Ich habe das Modul im Einsatz, Du kannst Dich bei Fragen gern melden.

73s Ernst

Benutzeravatar
hajodo
Offline
Beiträge: 28
Registriert: So Jun 19, 2016 1:45 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von hajodo » Sa Okt 13, 2018 5:29 pm


Hallo zusammen,

danke für eure Hilfe.
Habe das Image aufgespielt und alles funktioniert nun bestens.
Eine Frage noch. Ich möchte das Audio-Codec Board installieren.
Ist das bei dieser Konstellation möglich?
Da dieses Board die I2C Schnittstelle benötigt die ja schon für das STEMlab SDR Modul benutzt ist, bin ich mir nicht im klaren ob das dann funktioniert.

73 Hajo

Benutzeravatar
DK5QH
Offline
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 04, 2017 8:56 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DK5QH » Sa Okt 13, 2018 6:30 pm


Hallo Hajo,
schön, dass alles funktioniert. Das Codec-Board (sofern es sich um das allgemein genutzte handelt) kann man direkt (also parallel) am RP anklemmen. Codec und C25-Modul haben unterschiedliche Adressen und werden von der Software entsprechend erkannt. Wichtig wäre das Einlöten des zusätzlichen Cs auf dem Codec-Board um tiefere Frequenzen besser durchzulassen (s. Beschreibung von DD8JM hier im Forum). Wenn Du nicht grundsätzlich QRP mit dem Modul machen möchtest, wirst Du Dich über kurz oder lang mit dem Thema Predistorsion befassen müssen, ich habe meine Erkenntnisse dazu hier im Forum unter HAMlab eingestellt.

73s Ernst

Benutzeravatar
DM2MA
Offline
Beiträge: 2
Registriert: Di Apr 30, 2019 8:06 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DM2MA » Fr Mai 03, 2019 5:50 pm


Hallo zusammen,

ich habe ein ähnliches Problem wie Hajo. Ich habe einen SDR Transceiver aus RP und dem STEMlab C25 transceiver modul aufgebaut. Die SD Karte im RP ist die original mitgelieferte von STEMlab und ich verwende die PowerSDR Software in der STEMlab Edition vom 20.7.2017. Alles funktioniert soweit, wie es soll: S/E-Umschaltung, Predistortion, ATT und Verstärker usw.
1. Frage: ich greife das PTT Ausgangssignal für die Endstufe am PIN E1 DIO0_N ab. Das funktioniert tadellos, schaltet von 0V auf 3,3V. In allen Dokumentationen, die ich im Netz gefunden habe ist dieser Pin jedoch als Eingang eines externen PTT Tasters beschrieben. Am Pin E1 DIO0_P kann ich hingegen kein Signal abgreifen, obwohl dieses allgemein als PTT Ausgang beschrieben wird. Wie kann ich mir das erklären?

Ich möchte gern die PowerSDR Software STEMlab Edition 3.9.4 verwenden (https://github.com/Charly25-SDR/binary- ... s/releases ; markusgrosser ; PowerSDR BETA 2019-02-26). Auch mit dieser Version geht FAST alles. AUßER der Taster PS-A. Sobald in PowerSDR der Taster Power eingeschaltet wird, wird die Schrift auf dem PS-A Taster blass grau und signalisiert so, dass der Taster nicht verwendbar ist.Im Setup ist Predistortion natürlich aktiviert (kein Häckchen bei Disable Pure Signal). Auch steht unterhalb des Spektumfensters in blauer Schrift: PureSignal 2.
2. Farge: Was mache ich falsch, dass Predistortion (PS-A) nicht aktivierbar ist? Ist in der derzeitigen Beta Version Predistortion evtl. noch nicht enthalten?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und hoffe auf Unterstützung
Matthias, DM2MA

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC9OE » Sa Mai 04, 2019 3:57 pm


Hallo Matthias, ich glaube ich kann zur Lösung des Rätsels beitragen.

In der von Dir verwendeten Version ist die Funktion noch nicht aktiv, weil Markus gerade noch an der Optimierung unserer automatischen Predistortion arbeitet.
Auf dem neuen Mainboard ist ein in 1dB Schritten schaltbarer Abschwächer implementiert, der in Zukunft von der Power SDR SW automatisch optimal eingestellt wird.
Die Routine ist aber im Moment noch nicht perfekt und deshalb noch nicht freigegeben.

Ausserdem hat die Diskussion hier auch noch dazu beigetragen, dass uns klar geworden ist dass wir eine rückwärts kompatible Lösung für ältere Charly 25 TRX Boards von Red Pitaya (also Deinem) brauchen.
Markus wird die SW so ändern dass die ganze Geschichte auch rückwärts kompatibel zu den älteren Boards ist.

Also bitte noch etwas Geduld, die Funktion wird es geben, mit manueller Einstellung für die älteren Boards und mit automatischer Einstellung für unser C25 Mainboard.
(Beschreibung unter: www.smartradioconcepts.com oder CQDL 12/2018)

Ich hoffe das hilft zur Aufklärung der Problematik.

73,Edwin - DC9OE

Benutzeravatar
DM2MA
Offline
Beiträge: 2
Registriert: Di Apr 30, 2019 8:06 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DM2MA » So Mai 05, 2019 12:55 pm


Hallo Edwin,

vielen Dank für die schnelle Antwort bezüglich der inaktiven PS-A Taste im PowerSDR 3.9.4 STEMlab Edition. Ich bin gespannt, wie die dann verfügbare Version funktioniert, - vielen Dank an Markus für sein Engagement. Außer mir warten sicher noch andere OMs auf die neue Software.

Herzliche Grüße und 73
Matthias, DM2MA

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 120
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Bitte um Hilfe

Beitrag von DC9OE » Mo Mai 06, 2019 2:21 pm


... kleiner Nachtrag noch, Markus hat mir einen Pinout Vergleich geschickt, der sicherlich von allgemeinem Interesse ist:
PIN Layout.JPG
Wie Markus schreibt waren wir damals gezwungen unsere Steuerung dem HAMlab anzupassen weil Red Pitaya dort ein paar Pins für den Logik Analyzer belegt hat.
Aus diesem historischen Grund ist es auch weiterhin möglich die Logik Analyzer Funktion in unseren Geräten nachzurüsten auch wenn wir die selber nicht verwenden.

73,Edwin - DC9OE

Antworten