Red Pitaya mit piHPSDR und Pure Signal (Predistortion) getestet von Udo DL3GAK

Hallo Jörg,

ich betreibe die neue Version (V3.2) erst seit ein paar Tagen auf einem Raspberry 3+.
 
 
 
 
Ähnliches Foto
 
An diesem läuft der Red Pitaya zusammen mit einem kleinen Treiber-Stufe (Nachbau vom Funkamater) und einer PA (EB 104 mit 4 X MRF 150).
Zur Signalauskopplung auf den 2. Empfänger des RP verwende ich einen Abschwächer (Koppler + Dämpfungsglied) mit 80 db am Ausgang der PA.
 
Für „Pure Signal“ braucht der Zweitempfänger nicht eingeschaltet werden; dies geschieht offensichtlich durch die Aktivierung von Pure Signal (Menue => PS => enable PS).
Im Feedback-Fenster erscheint dann bei Zweiton-Aussteuerung ein Zahlenwert, je nach Stärke des eingekoppelten Signals.
Dieser Wert liegt hier zwischen 7 -8 bei 80 Watt Ausgangsleistung. Bei korrekter Einstellung wechselt dann die Anzeige „Correcting“ im Hauptfenster von rot auf grün.
Wenn man den Monitor aktiviert (Button MON) ist das Signal im Haupfenster zu sehen.
Mit dem Button „OFF“ kann man PS ausschalten (Correcting => rot) und mit „Restart“ wieder aktivieren.
 
Der Vorgang ist dann im Hauptfenster schön zu sehen ( Bild 1 +2)

Jörg beste 73 de Udo DL3GAK

Hier noch ein kurzer Blick auf die grafischer Oberflächen von piHPSD Version 1.2

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

pihpsdr-install
pihpsdr-build

 

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
2 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
JörgRené Letzte Kommentartoren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
René
Gast
René

Hallo,

wo findet man die Version V3.2?
Die Abgebildete Anleitung ist auch falsch, die Verlinkungen darin stimmen schon seit ewigkeiten nicht mehr.

mfg René

Translate »