Red Pitaya STEMlab 122.88-16 Eingang E1 defekt.

Die Hardware des Red Pitaya
Antworten
Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Offline
Beiträge: 309
Registriert: Mo Dez 01, 2014 1:41 pm

Red Pitaya STEMlab 122.88-16 Eingang E1 defekt.

Beitrag von DD8JM » Fr Mär 06, 2020 10:05 pm


Bei meinem Red Pitaya STEMlab 122.88-16 war der Eingang (E1)defekt, Eigenverschulden! :oops:

Bei Versuchen mit anderen Transceivern, habe ich meinem Red Pitaya zu viel HF auf dem Eingang E1 zugemutet.

Ergebnis, natürlich kein Empfang mehr am E1.
Eingang zwei (E2) ging ohne Probleme nach dem umstecken der Antenne.

Fehlerursache: Wiederstand R7 und R8 beide defekt, von hier geht das Signal symmetrisch direkt auf den ADC 16bit.
Das könnte auch passieren bei einem falschen Pegel durch die Rückführung auf Eingang E2, hier sind es die Wiederstände R9 und R10 auch beide 12 Ohm.

Ich habe beide Wiederstände (je 12 Ohm) provisorisch überbrückt, Empfang geht wieder ohne Probleme.
Die Wiederstände werde ich noch austauschen, da sie auch als Schutz für den ADC 16bit dienen.

Da ich dachte, das kann nicht nur mir passieren, darum der kurze Beitrag hier. :idea:

Eingang E1:
PDFXCview_ZZlEoj3PGo.png
Eingang E2:
PDFXCview_DFmrRrAM8i.png
Stemlab 16_Eingangsbeschaltung.jpg
73, Jörg DD8JM
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.

Benutzeravatar
DC9OE
Offline
Beiträge: 124
Registriert: So Apr 24, 2016 3:14 pm

Re: Red Pitaya STEMlab 122.88-16 Eingang E1 defekt.

Beitrag von DC9OE » Sa Mär 07, 2020 1:54 pm


Jörg, Du bist gut... :-)

Es wundert mich, dass der Eingangstransformatror das überstanden hat - der ist mit 1/4 Watt max. Leistung angegeben.
Dürfte eine ähnliche Größenordnung wie bei den Widerständen sein.

Ist aber gut zu wissen, dass im Fragefalle die Widerstände abbrennen und nicht der A/D Wandler...

Viel Erfolg beim Austausch.

73,Edwin - DC9OE

Benutzeravatar
DD8JM
Site Admin
Offline
Beiträge: 309
Registriert: Mo Dez 01, 2014 1:41 pm

Re: Red Pitaya STEMlab 122.88-16 Eingang E1 defekt.

Beitrag von DD8JM » Sa Mär 07, 2020 2:38 pm


Hallo Edwin,

ja, da habe ich nochmal Glück gehabt, die Wiederstände können nur ca. 100mW ab, also eine gute Sicherung für den ADC.

73 Jörg

SMD Bauform-----max. Verlustleistung in Watt-----max. Spannung in Volt
0805------0,125------150
0603------0,1----------75
0402------0,063-------50
0201------0,05--------30
01005-----0,03--------15

Nachtrag: Wiederstände sind getauscht, es sind SMD 0402 Wiederstände 2 X 12 Ohm mit 0,063 mW.
Die Bässe breit die Höhen schmal das ist der Funk aus Wuppertal.

Antworten