Der tinySA, ein kleiner Spektrumanalysator mit Einschränkungen

Informaton zum Beitrag von Thomas, DF8JK!

Ich möchte mit diesem Beitrag keine falschen Erwartungen schüren, was die Darstellung und Messmöglichkeiten z.B. eines Zweitonsignals und die damit verbundene Bestimmung eines IMD3 anbelangt. Was aber beeindruckend ist, ist die Portabilität und die damit verbundene Möglichkeit, Störsignale ausfindig zu machen und zuletzt auch der Preis.
 
Jörg, DD8JM

Welcome to the tinySAtm wiki!

Der tinySA ist ein kleiner Spektrumanalysator, der in erster Linie für den Bereich von 0,1MHz bis 350MHz gedacht ist, aber auch einige andere nette Fähigkeiten hat:

 
  • Spectrum Analyzer mit zwei Eingängen, hochwertiger MF/HF/VHF-Eingang für 0,1MHZ-350MHz, minderwertiger UHF-Eingang für 240MHz-960MHz.
  • Umschaltbare Auflösungs-Bandpassfilter für beide Bereiche zwischen 2,6kHz und 640kHz
  • Farbdisplay mit 290 Abtastpunkten, die den gesamten niedrigen oder hohen Frequenzbereich abdecken.
  • Eingangsstufendämpfungsglied von 0dB bis 31dB für den MF/HF/VHF-Eingang.
  • Wenn er nicht als Spektrumanalysator verwendet wird, kann er als Signalgenerator verwendet werden, MF/HF/VHF-Sinusausgang zwischen 0,1MHZ-350MHz, UHF-
  • Rechteckwellenausgang zwischen 240MHz-960MHz.
  • Ein eingebauter Kalibrierungssignalgenerator, der für den automatischen Selbsttest und die Kalibrierung bei geringem Eingang verwendet wird.
  • Angeschlossen an einen PC über USB wird er zu einem PC-gesteuerten Spectrum Analyzer
  • Wiederaufladbare Batterie, die einen mindestens 2-stündigen portablen Einsatz ermöglicht
  • Aufgrund der geringen Kosten und des sehr kleinen Formfaktors gibt es auch einige Einschränkungen.

Beschränkungen

  • Da bei der Auswahl der internen Komponenten des tinySA auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Leistung und Kosten geachtet wurde, gibt es gewisse Einschränkungen, die erfahrenen Anwendern von wesentlich teureren Spektrumanalysatoren bewusst sein müssen:
  • Das interne Phasenrauschen setzt eine klare untere Grenze für Phasenrauschmessungen.
  • Die minimale Auflösebandbreite von 2,4kHz macht es unmöglich, mehr spektrale Details zu sehen
  • Der hohe Eingang (240MHz bis 960MHz) hat eine sehr eingeschränkte Bildunterdrückung und nur ein optionales eingebautes Dämpfungsglied, was die Interpretation komplexer Signale erschwert.
  • Das optionale Eingangsdämpfungsglied für den hohen Eingang ist frequenzabhängig und variiert zwischen 25dB und 40dB
  • Bei niedrigeren Auflösebandbreiten (unter 30kHz) beginnt die Messzeit pro Punkt aufgrund der Implementierung des Auflösefilters zu steigen. Eine sorgfältige Verwendung des FAST-Sweep-Modus kann diesen Zeitanstieg reduzieren
  • Die Leistungsgrenzen der Abschirmung und der Filter können dazu führen, dass bestimmte Bilder und Störimpulse sichtbar werden, aber bestimmte Funktionen wie die Störimpulsunterdrückung und die Umschaltung auf unter IF können helfen, diese Störimpulse und Bilder zu erkennen und/oder zu reduzieren
    Unterhalb von 0,1MHz beginnt die Empfindlichkeit zu sinken.
  • Unterhalb von 1MHz wird empfohlen, die AGC zu deaktivieren und eventuell den LNA zu aktivieren, um die beste Messqualität zu erhalten
  • Bei Verwendung der mitgelieferten Teleskopantenne oder einer niedrigen RBW sollte man sich der Strahlung der tinySA MCU auf 48MHz und deren Oberwellen bewusst sein. Siehe die FAQ

 

 

Einführung und weitere Videos

Ein kurzes 7-minütiges Video, in dem die wichtigsten Funktionen des tinySA vorgestellt werden, finden Sie hier. Weitere Videos von Erik Kaashoek YouTube-Kanal

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Es gibt eine Reihe von Videobewertungen des tinySA von IMSAY Guy auf YouTube. Wenn Sie dorthin gehen, stellen Sie sicher, dass Sie auch die späteren Videos ansehen, da IMSAY Guy in seinen ersten Videos noch lernte, wie man das tinySA benutzt.

Handbuch

Für diejenigen, die es vorziehen, ein Dokument zu lesen, anstatt in einem Wiki zu blättern, war Kurt Poulson so freundlich, ein umfangreiches Dokument zu schreiben, das verschiedene Aspekte des tinySA für ein dänisches Amateurfunk-Magazin erklärt. Die englische Version ist hier zu finden. Kurt beschreibt die Bedienung der Funktionen des Signalgenerators und des Spektrumanalysators und erklärt, wie man die FW aktualisiert. Das Dokument enthält viele Bildschirmabbildungen von Beispielmessungen.

Hauptthemen, die in diesem Wiki behandelt werden:

0 0 Abstimmung
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
Der Nutzung, Verarbeitung und Speicherung meiner Daten stimme ich zu.
0 Comments
Inline-Rückmeldungen
Alle Kommentare anzeigen
Translate »
0
Ich hätte gerne Ihre Gedanken, bitte kommentieren Sie.x
()
x